Allgemein

Mit dieser App können Sie die QR-Codes aus dem CMDB-System "i-doit" oder selbst gedruckte Barcodes von z.B. Inventaretiketten einscannen. Über die JSON-API von i-doit werden die zugehörigen Objekt-Informationen abgerufen und übersichtlich dargestellt. Änderungen können über den Bearbeiten-Modus schnell und einfach durchgeführt werden. Erfahren Sie mehr über die Einsatzmöglichkeiten im Interview mit Synetics.

⇩ App-Download im Google Play Store
⇩ App-Download im iOS App Store

Installation der API

Bitte installieren Sie zuerst die JSON-RPC-Erweiterung in Ihrem i-doit-System, damit die App die Schnittstelle verwenden kann. Eine Anleitung dazu finden Sie hier.

Weiterentwicklung

Sie benötigen eine Anpassung für Ihren Einsatzzweck? Bitte nehmen Sie mit mir Kontakt auf. Seit Dezember 2018 bin ich offizieller Development Partner von i-doit.

Erläuterungen zu den Optionen auf der Einstellungsseite

URL zur API

Bitte geben Sie hier die URL zu Ihrem i-doit-Server ein, inklusive Pfad zur jsonrpc.php-Datei. Sie besitzen noch keine i-doit-Installation? Dann können Sie das Demo-System von synetics verwenden. Anschließend können Sie das Demosystem im Browser aufrufen und einen QR-Code scannen.

URL zur API (Demo-Server): https://demo.i-doit.com/src/jsonrpc.php
API-Key (Demo-Server): siehe Info unten
Benutzername (Demo-Server): admin
Passwort (Demo-Server): admin

API-Key

Melden Sie sich bitte zuerst in Ihrer i-doit-Installation an. Sie finden den API-Key, indem Sie oben rechts mit der Maus über Ihren Benutzernamen fahren. Klicken Sie dann auf "Verwaltung" > "Schnittstelle/externe Daten" > "JSON-RPC API".

Domäne

Die hier eigegebene Domäne wird für den Hostadressen-Eintrag (FQDN) beim Bearbeiten eines Objektes verwendet.

Kostenstellen ausblenden

Für den Fall, dass sie "veraltete" Kostenstellen im System haben, auf welche kein Gerät mehr gebucht werden soll, können Sie diese hiermit herausfiltern, sodass sie gar nicht erst in der Auswahlliste erscheinen. Geben Sie Ihren Kostenstellen in i-doit dazu einfach einen passenden Namen (z.B. "100 (bis 01.01.2019)") und tragen Sie in diesem Feld z.B. "bis" ein. Da die alten Kostenstellen das Wort "bis" enthalten, werden sie ab jetzt ausgeblendet.

Scan- bzw. Prüf-Datum vermerken

Geben Sie eine Kategorie- und Feldkonstante eines Feldes an, in welches das aktuelle Datum beim Scannen des Objektes eingetragen werden soll. Dadurch können Sie dokumentieren, wann das Objekt überprüft wurde.

Beispiel Kategoriekonstante: C__CATG__CUSTOM_FIELDS_TUX
Beispiel Feldkonstante: f_text_c_0000000

Report zum Abfragen von Personen verwenden

Die i-doit-API bietet standardmäßig nur die Möglichkeit alle Personen im Format "Vorname Nachname" abzurufen. Über diesen Workaround können Sie die Personen im Bearbeiten-Modus im Format "Nachname, Vorname" anzeigen lassen. Erstellen Sie hierzu einen Report mit folgenden Parametern (siehe Screenshot). Anschließend tragen Sie die Report-ID sowie die Feldnamen, aus denen die Werte ausgelesen werden sollen, in die Textfelder der App ein.

Workflow-Definition

Über Workflows können Sie z.B. die Kostenstelle und den Kontakt eines Objektes automatisiert speichern.

QR-Code-Einstellungen in i-doit

Damit die App Objektdetails abfragen kann, muss der i-doit QR-Code die Objekt-ID beinhalten. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie dazu folgende Einstellungen in i-doit gesetzt haben ("Methode zur Generierung": "Globale Definition" -> "%idoit_host%/?objID=%objid%").

Selbstsignierte Zertifikate verwenden

Damit die App einem selbstsignierten Serverzertifikat vertraut, importieren Sie es bitte wie folgt.

Schritt 1: Exportieren Sie Ihr Zertifikat Base64-kodiert. Andere Formate werden nicht unterstützt. Die folgenden Screenshots erläutern das Vorgehen im Chrome-Browser.


Schritt 2: Legen Sie die Zertifikatsdatei im Anwendungsverzeichnis von itInventory auf Ihrem Smartphone ab (/Android/data/systems.sieber.itinventory/files). Der Dateiname muss "trusted.crt" lauten. itInventory wird Ihr Zertifikat nun beim Verbindungsaufbau einlesen und berücksichtigen.

Hinweise zum Datenschutz (für Google Play / iOS App Store)

Diese Anwendung stellt ausschließlich Verbindungen mit dem i-doit-Server her, den Sie in den Einstellungen konfiguriert haben. Das heißt, es werden keinerlei Daten an dritte Server gesendet.